Nach oben

„Wir können kurzerhand sagen, dass alles, was mental ist, von Anfang an eine Angelegenheit von mehr als einer individuellen Person und eines Gehirns ist“ (S.H.Foulkes)

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie (D3G)

Stellungnahme der D3G zum Krieg in der Ukraine

Im Namen des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppentherapie möchten wir uns all denjenigen anschließen, welche die russische Invasion der Ukraine verurteilen. Der damit verbundene tägliche Terror, der Verlust von Leib und Leben, die Zerstörungen der Infrastruktur und das Auseinanderreißen von Familien – all das muss unverzüglich aufhören. Der russische Angriff auf die Ukraine widerspricht allen menschlichen Werten. Er hat eine Großgruppendynamik in Gang gesetzt, in der Gewalt verherrlicht und das Töten gerechtfertigt wird.

 

Wir möchten daran erinnern, dass wir zusammen in einer Welt mit ihren vielfältigen Verbindungen leben. Für diese Beziehungen sind wir alle verantwortlich. Die Moral gebietet, die Schwachen zu schützen und darüber hinaus uns aber im Anderen zu erkennen. Das schafft die Grundlage, aufeinander zuzugehen statt einander zu töten. Im Krieg verblasst jedoch sehr schnell die Menschlichkeit. Damit diese wieder eine Chance bekommen kann, müssen die Feindseligkeit unverzüglich eingestellt werden.

45th Foulkes Lecture & Study Day, May 2022

Dr. Regine Scholz, ein Gründungsmitglied der D3G und derzeitige Sprecherin der Fachgruppe „Gruppenanalyse in Bildung, Kultur und Gesellschaft", hat am 20.05.2022 die Foulkes Lecture mit dem Thema 'When foundation matrices move – Challenges for a group analysis of our time' gehalten - wir gratulieren ihr herzlich zu ihrem Vortrag!

 

Einen Mitschnitt des Vortrags finden Sie hier!

Die Deutsche Gesellschaft für Gruppenanalyse und Gruppenpsychotherapie (D3G) wurde am 15. Oktober 2011 in Berlin von 138 Mitgliedern gegründet und zählt inzwischen über 550 Mitglieder.

 

Sie fördert die Anwendung der gruppenanalytischen Methode in den unterschiedlichen Arbeitsbereichen ihrer Mitglieder; sie setzt sich für gruppenanalytische Forschung und für die Weiterentwicklung der Grundlagen in Theorie und Praxis der Gruppenanalyse ein.

Mitglieder der Gesellschaft sind Ärzt*innen, Psycholog*innen, Pädagog*innen, Sozialwissenschaftler*innen, Psychotherapeut*innen, Sozialtherapeut*innen, Theolog*innen und Angehörige weiterer Berufsgruppen. Sie sind in verschiedenen Arbeitsbereichen des Gesundheitswesens, der psychosozialen Arbeit, der Kultur und der Wissenschaft tätig. Sie alle teilen Wissen und Erfahrungen in der Arbeit mit Gruppen und vertrauen dem enormen Potenzial, das in den verschiedenen Anwendungen der Gruppenanalyse enthalten ist.

Unser Angebot für alle Besucher*innen der D3G-Webseite auf der Suche nach einem Platz für ambulante Gruppenpsychotherapie

Wenn Sie in der linken Spalte auf Suche nach Expert*innen klicken, öffnet sich ein neues Fenster. Für alle Interessierten an ambulanter Gruppenpsychotherapie ist zunächst die Spalte "Anwendungsfeld" wichtig. Alles weitere wurde so selbsterklärend wie möglich gehalten. Bei mehr Informationsbedarf bitte hier klicken:

weiterlesen

Unser Angebot für alle Besucher*innen der D3G-Webseite auf der Suche nach Gruppenexpert*innen für Supervision oder Organisationsberatung

Wenn Sie in der linken Spalte auf Suche nach Expert*innen klicken, öffnet sich ein neues Fenster. Für alle Interessierten an einem Gruppenexpert*innen für Supervision oder Organisationsberatung ist zunächst die Spalte "Anwendungsfeld" wichtig. Alles weitere wurde so selbsterklärend wie möglich gehalten. Bei mehr Informationsbedarf bitte hier klicken:

weiterlesen

Neuerscheinung: Gruppenpsychoanalyse: Theorie, Geschichte und Praxisfelder der gruppenanalytischen Methode

Günter Dietrich, Florian Fossel (Hg.)

Nähere Informationen finden Sie unter diesem Link.

Neuerscheinung: Gruppenanalytisch arbeiten mit Kindern und Jugendlichen. Impulse für eine kreative und vielfältige Praxis

Katrin Stumptner (Hg.)

Nähere Informationen zum neu erschienenen Sammelband zur Gruppenanalyse mit Kindern und Jugendlichen finden Sie hier.

18th International GASi Symposium Belgrade, 23 - 27 August 2023 - Call for papers

We cordially invite participants of the Belgrade Symposium 2023 to submit proposals for workshops
(W), sub-plenaries (SP) and paper presentations (PP) for consideration by the Symposium Scientific
Program Committee (SSPC).

 

Please see the attachment for further information.

 

For more information and updates regarding preliminary program overview, registration fees and other contents, please visit the following link:

https://gasi-symposium-belgrade2023.com/

Podcast Deutschlandfunk - Soldatenmatrix im Ukraine-Krieg

Psychoanalytiker: „Im Krieg zeigt sich eine archaische Seite“

Beim Angriffskrieg in der Ukraine zeigt sich einmal mehr, dass das Menschliche hinter Brutalem verschwindet, so der Psychoanalytiker Christoph Seidler. Im Krieg ist es plötzlich erlaubt, Menschen zu töten. Diese Umkehr aller Werte nennt sich Soldatenmatrix – diese dehumanisierende Spaltung und der Verlust von Schuldgefühlen und Schamlosigkeit. Krieg – und nicht nur der russische Krieg – mache das möglich.

GASI Symposium 2017

Videos of the keynote lectures

Bericht im Deutschen Ärzteblatt 

Im Mitgliederbereich finden Sie die Bilder des Symposiums und die Auswertung der Teilnehmendenbefragung.