Nach oben

Internationales Projekt "Wörterbuch der Gruppenanalyse" - Erste Ergebnisse der Zweiten Jahrestagung des Beirats für Wissenschaft und Forschung der D3G am 31. Oktober 2014

Am Ende der o. g. Tagung waren sich die Teilnehmer einig, allen Mitgliedern der D3G die Möglichkeit zu bieten, am Internationalen Diskussionsforum zum "Wörterbuch der Gruppenanalyse" teilzunehmen. Es wird vom Kopenhagener Institut für Gruppenanalyse organisiert.

Das Internationale Projekt „Wörterbuch der Gruppenanaylse“

Mit dem Projekt wird versucht ein Gruppenanalytisches Wörterbuch zu entwickeln. Die Basisarbeit dazu leisten nationale und internationale gruppenanalytische Diskussionsrunden, die wiederum miteinander verknüpft sind. Der Focus liegt dabei auf gruppenanalytischen Begriffen und Themen, wobei natürlich immer die Frage im Raum steht, welche Begriffe und Themen sind dies – und in welchem Kontext. Durch dieses Projekt wird deshalb ein Denk- und Debattierraum entstehen, der die Sinne schärfen wird für alles innerhalb und außerhalb der gruppenanalytischen Gemeinschaft.

 

Projektgruppe

Die Initiatoren sind eine Projektgruppe aus Kopenhagen vom IGA-KBH (IGA-Institut for Gruppeanalyse i København). Die Gruppe besteht aus Søren Aagaard, Lars Bo Rasmussen und Helle Østerby sowie Torben Voigt Administrator und wird unterstützt vom Vorstand der GAS-International.

 

Arbeitsweise

Die Gruppenarbeit ist für jeden zugänglich, der über einen Internetanschluss verfügt und der englischen Sprache mächtig ist, denn die thematisch arbeitenden Diskussionsrunden sind in einem Diskussionsforum zusammengefasst und jeweils wie ein Blog organisiert. Dies ist schnell nachzuverfolgen und zu verstehen, wenn Sie den folgenden Link benutzen. Er führt direkt in das Forum Group Analytic Dictionary zum Projekt „Gruppenanalytisches Wörterbuch“ auf die Website des Institut for Gruppeanalyse i København.

 

Diskussionsforum in der D3G

Die D3G regt gleichzeitig eine Diskussionsmöglichkeit in seinem Mitgliederbereich an, in der es darum geht, ob aufgrund der unterschiedlichen nationalen und internationalen gruppenanalytischen institutionellen Gründungsgeschichten nicht auch eine deutschsprachiges Gruppenanalytisches Wörterbuch sinnvoll wäre, wobei die Art der Publikation (Buch oder open source-Projekt) zu diskutieren ist. Ansprechpartner dafür ist: Ulrich Schultz-Venrath.

 

Hier finden Sie nocheinmal den Orginaltext zur Einleitung des Projektes

”GROUP ANALYTIC DICTIONARY”auf der Website des KBH:

 

PURPOSE

The project aims to create a "Group Analytic Dictionary" through participatory process work both nationally and internationally in Group Analytic circles.

The project is implemented as it is considered appropriately to focus on group analytic terms - which terms are applied and in which context.

Not least - the project is to generate debate and awareness of group analysis both internally and externally within the group analytic "society".

 

The project Group (GA Dictionary) consists of Søren Aagaard, Lars Bo Rasmussen and Helle Østerby (from the IGA-KBH board – IGA-Institut for Gruppeanalyse i København) and Torben Voigt in the role of the administrator Administrator.


Kategorie
Allgemeine Nachrichten
Login

Im Archiv