Nach oben

Erster Bericht von der D3G - Jahrestagung 2015

Die letzte Jahrestagung fand vom 12.-14. Juni 2015 in Berlin statt. Der Titel lautete: " Konflikt/Potenz ". Der Study Day, einen Tag zuvor, am 11. Juni 2015 stand unter dem Motto: "Sicherer Rahmen für innere Freiheit in der Gruppe." Ein erster Bericht liegt vor

Ein erster Tagungsbericht ist im Wunderblog, dem E-Journal für Psychoanalyse von Moritz Senarclens de Grancy zu finden.

 

 

 

Mit unten stehendem Schreiben wurde zur 4. Jahrestagung der D3G eingeladen:

 

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Interessierte an der Gruppenanalyse,

 

hiermit laden wir Sie herzlich zur 4. Jahrestagung der D3G ein!

 

Der Tagungstitel nennt Konflikt und Potenz in einem Atemzug und verbindet grafisch, was begrifflich untrennbar zusammengehört: Kein Konflikt ohne Potenz, auch wenn das oft nicht augenscheinlich ist – am verborgenen Potenzial setzt die gruppenanalytische Arbeit an.

 

In einer gesellschaftlichen und sozialen Situation, in der allerorten Konflikte sich zuspitzen – bis hin zu kriegerischer Gewalt –, nimmt die Angst zu, die den Blick auf Zusammenhänge erschwert und den Zugang zu Potenzialen verhindert. Gruppenanalytikerinnen und Gruppenanalytiker arbeiten daran, die unbewussten Motivationen destruktiver Prozesse und das konstruktive Potenzial menschlicher Beziehungen gruppenanalytisch zu ergründen und in klärende und verbindende Kommunikation zu bringen – dies ist ein herausragendes Merkmal gruppenanalytischer Potenz.

 

Der Fokus dieser Tagung richtet sich auf solche Prozesse sowie auf die unbewussten personalen und institutionellen Hintergründe und Zusammenhänge von Konflikten. Jedem Konflikt wohnt eine Potenz seiner Überwindung inne, aus der Generativität erwachsen kann. Der Vielschichtigkeit dieser Fragen und den Zugängen zu ihrem Verstehen widmen wir uns im Rahmen dieser Tagung.

 

Die D3G-Tagung bietet Ihnen das schon in den Vorjahren bewährte Format für ein fruchtbares Arbeits- und Lernmilieu: Vorträge, Arbeitsgruppen und die drei Großgruppensitzungen stellen allen Teilnehmenden den Raum für vielfältigen Austausch, für Reflexion und Selbsterfahrung in der Gruppe zur Verfügung und bieten die Möglichkeit, eigene Praxiserfahrungen einzubringen.

 

Den Study Day werden wir am 11. Juni 2015 der Tagung voranstellen. Er richtet sich besonders an Studierende, HochschulabsolventInnen und MitarbeiterInnen psychosozialer Einrichtungen – vor Ort, überregional und international. Sein Programm entnehmen Sie bitte dem ebenfalls beigefügten Flyer des Study Day.

 

Über Ihre Teilnahme und Ihr Mitwirken würden wir uns freuen!

 

Pieter Hutz Vorsitzender der D3G


Kategorie
Allgemeine Nachrichten
Login

Im Archiv