Nach oben

D3G-Jahrestagung 2013 – Aktuelle Informationen und Flyer (Kopie 1)

Gesellschaft und Gruppe – Der gesellschaftliche Kontext der Gruppenanalyse und der gruppenanalytische Blick auf die Gesellschaft vom 14. - 16. Juni 2013 in Bonn-Bad Godesberg, mit Study Day am 13. Juni.

Seit Längerem gibt es in der psychoanalytischen Wissenschaft, der auch die Gruppenanalyse angehört, eine eindeutige Tendenz: Die soziale Determiniertheit der menschlichen Psyche rückt in den Vordergrund. Während frühere Überlegungen in dieser Richtung Außenseiterpositionen blieben, konvergieren darin heute die meisten psychoanalytischen Schulen. Diese Tendenz ist eingebettet in eine gesamtgesellschaftlich zunehmende Gewichtung der sozialen Vernetzung. Über Nacht erreicht z.B. eine Partei Landtagsstärke, die sich über das „Netz“ definiert und die „Schwarmintelligenz“ zum Konzept erhebt. „Netz“ könnte das Wort des Jahres werden. Mit sozialen Netzwerken beschäftigt sich die Gruppenanalyse seit ihrem Anbeginn. So liegt es nahe, den gruppenanalytischen Blick auf das Netzwerk Gesellschaft zu richten und zugleich die gesellschaftlichen Bedingungen der gruppenanalytischen Theorie und Praxis zu untersuchen. Diese beiden aufeinander bezogenen Blickrichtungen werden einen roten Faden durch die Tagung bilden.

Wir bieten Ihnen dazu das schon im letzten Jahr bewährte Format, dessen einzelne Elemente zusammen ein fruchtbares Arbeits- und Lernmilieu bilden: Vorträge, zahlreiche Arbeitsgruppen und Großgruppensitzungen stellen allen Teilnehmern den Raum für ausführlichen Austausch zur Verfügung und bieten die Möglichkeit, eigene Praxiserfahrungen einzubringen. Den bewährten Study Day werden wir der Tagung am 13. Juni in diesem Jahr wieder voranstellen. Er wendet sich gezielt an Studenten, Hochschulabsolventen und Mitarbeiter psychosozialer Einrichtungen - vor Ort und überregional.

Wir möchten neugierig machen auf Gruppenanalyse und ihre Anwendungen. Der Study Day bietet theoretische Lernmöglichkeiten ebenso wie eine begrenzte gruppenanalytische Selbsterfahrung in Kleingruppen. Der Study Day ist so eine hervorragende Möglichkeit, die verschiedenen Anwendungs- und Lernmöglichkeiten der Gruppenanalyse im Miteinander der Generationen und Disziplinen kennen zu lernen.

Über Ihre Teilnahme und Ihr Mitwirken würden wir uns freuen!

 

Denken Sie bitte unbedingt daran, sich vor dem 18. März wegen Ihrer Zimmerrerservierung im Gustav-Stresemann-Institut anzumelden, das Tagungshaus hat uns hier leider eine sehr enge Frist gesetzt. Danach können wir nicht mehr für eine Unterbringung im Haus garantieren. Bitte melden Sich sich auch gleich für eine Arbeitsgruppe an.


Kategorie
Allgemeine Nachrichten
Login

Im Archiv