Nach oben

Organisationsrahmen für Jahrestagung und StudyDay der D3G

Organisationsrahmen für Jahrestagung und StudyDay der D3G

Die D3G veranstaltet in der Regel in jedem Kalenderjahr eine Jahrestagung und einen StudyDay.

 

Tagungsgruppe:

  1. Zur inhaltlichen und organisatorischen Vorbereitung und Begleitung der Tagung wird mit ausreichend zeitlichem Vorlauf (mindestens ein Jahr) eine Tagungsgruppe durch den Vorstand eingesetzt. Die finanzielle und inhaltliche Verantwortung liegt beim Vorstand. Eine enge Abstimmung zwischen Vorstand und Tagungsgruppe ist deshalb notwendig.
  2. Die Tagungsgruppe besteht aus:
    • Zwei Mitgliedern des Vorstandes
    • Drei weiteren Mitgliedern der D3G, wovon mind. ein Mitglied einen örtlichen Bezug zum jeweiligen Tagungsort haben sollte
    • der Geschäftsstelle
  3. Die Mitglieder der Tagungsgruppe erhalten eine Erstattung der entstehenden Reisekosten für die Live-Treffen der Tagungsgruppe und für die Teilnahme an der Jahrestagung.
  4. Die Mitglieder der Tagungsgruppe nehmen kostenfrei am StudyDay teil und zahlen für die Teilnahme an der Jahrestagung den ermäßigten Tarif (Studierendenbeitrag). Zusätzlich erhalten Sie eine Einladung zum Fest.

Themenfindung:

  • Zur Festlegung des Themas der Jahrestagung werden jeweils das »Whats next« der vorhergehenden Jahrestagungen und Vorschläge der Gremien einbezogen.
  • Die finale Themenfestlegung erfolgt durch die Tagungsgruppe, der Vorstand wird um sein Votum gebeten und hat ein Vetorecht.

 

StudyDay:

  • Der StudyDay in seiner Gesamtheit dient dem Bekanntmachen der Gruppenanalyse in ihren Anwendungsfeldern bei Studierenden und an Gruppenanalyse Interessierten.
  • Die durch den StudyDay entstehenden Kosten sind eine Investition in die Zukunft der Gruppenanalyse und der D3G. Diese Investition wird durch das laufende Jahresbudget der D3G finanziert.
  • Der StudyDay findet nach folgendem Ablauf statt:
  1. Vortrag
  2. Workshops zur Vorstellung der Anwendungsfelder der Gruppenanalyse
  3. Selbsterfahrungsgruppen
  4. Abschlussplenum
  • Für den Vortrag wird bevorzugt ein erfahrenes D3G-Mitglied angefragt.
  • Für die Workshops zur Vorstellung der Anwendungsfelder werden jeweils die Sprecher*innen der Fachgruppen der D3G um die Leitung gebeten. Können Sie ihre Anwesenheit nicht realisieren, werden Sie um Alternativvorschläge für die Leitung aus dem Kreis der Fachgruppe gebeten.
  • Die Leitung der Selbsterfahrungsgruppen wird jeweils durch die Tagungsgruppe ausgeschrieben. Die Tagungsgruppe wählt aus den eingegangenen Bewerbungen unter Beachtung der in der Ausschreibung benannten Auswahlkriterien die Leiterpaare aus.
  • Konditionen für die Mitwirkenden:
    • Alle Mitwirkenden am StudyDay zahlen keinen Tagungsbeitrag für den StudyDay.
    • Der Vortragende/die Vortragende erhält die Reisekosten und bis zu zwei Übernachtungen erstattet und wird zum Fest eingeladen
    • Für die Leitung der Workshops werden jeweils bis zu zwei Übernachtungen erstattet.
    • Für die Leitung der Selbsterfahrungsgruppen werden jeweils bis zu zwei Übernachtungen erstattet.

 

Jahrestagung:

  • Die Jahrestagung findet immer am Wochenende vor Christi Himmelfahrt statt. Fällt dieses Wochenende auf das dritte Mai-Wochenende, wird die Jahrestagung um eine Woche nach vorne verschoben, um einen Terminkonflikt mit der Foulkes Lecture der GASI zu vermeiden.
  • Das Budget der Jahrestagung besteht aus ihren Tagungsbeiträgen. Sie sollte ein möglichst geringes Defizit erzeugen. Hierauf ist bei der Auswahl der Tagungshäuser und sonstiger entstehender Kosten zu achten. Eine kostendeckende Durchführung ist bei diesem zentralen Format der D3G schwer zu erreichen. 
  • Die Jahrestagung findet in der Regel nach folgender Struktur statt:
    • Beginn am Freitag Nachmittag mit Begrüßung, Vortrag oder Podiumsdiskussion, Großgruppe.
    • Am Samstag finden ein Vortrag oder Podiumsdiskussion, Arbeitsgruppen und die Großgruppe statt. Am Nachmittag folgt der erste Teil der Mitgliederversammlung.
    • Der Sonntag beginnt mit dem zweiten Teil der Mitgliederversammlung. Danach folgt der dritte Vortrag oder Podiumsdiskussion und die dritte Großgruppe.
  • Die Vorträge bzw. Podiumsdiskussionen sollen sich an den Handlungsfeldern der Gruppenanalyse orientieren. Die Tagungsgruppe wählt die Referierenden und Moderierenden aus. Diese sollen möglichst an der gesamten Tagung teilnehmen.
  • Für die Arbeitsgruppen erfolgt eine Ausschreibung an alle D3G-Mitglieder durch die Tagungsgruppe. Die Tagungsgruppe wählt aus den eingegangenen Bewerbungen die jeweiligen AGs aus.
  • Konditionen für die Mitwirkenden:
    • Die Referierenden erhalten ein Honorar, so sie keine D3G-Mitglieder sind. Sie erhalten eine Erstattung der Reisekosten und bis zu zwei Übernachtungen. Sie nehmen kostenfrei an der gesamten Jahrestagung teil und werden zum Fest eingeladen.
    • Die Moderierenden erhalten ein Honorar, so sie keine D3G-Mitglieder sind. Sie erhalten eine Erstattung der Reisekosten und bis zu zwei Übernachtungen. Sie nehmen zum vergünstigten Tarif (Studierendentarif) an der gesamten Jahrestagung teil.
    • Die Leiter*innen der Arbeitsgruppen erhalten kein Honorar und nehmen zum vergünstigten Tarif (Studierendentarif) an der Tagung teil. Sie erhalten keine Reisekostenerstattungen.